Elbfähre Zollenspieker - Hoopte

Preise für die Elbfähre von Zollenspieker nach Hoopte und von Hoopte nach Zollenspieker

Gültig ab dem 01.01.2008

FährpreiseEuro
Personen
jede Person, einfache Fahrt1,50
Kinder vom 4. bis 12. Lebensjahr0,50
Kleine Fahrzeuge (neben dem Fährgeld für dazugehörige Personen)
Fahrräder, Mofa, Mopeds und Krafträder bis einschl. 50 ccm Hubraum1,00
Krafträder mit mehr als 50 ccm Hubraum1,50
Kraftfahrzeuge (neben dem Fährgeld für dazugehörige Pesonen)
PKW mit bis zu 5 Sitzen2,50
PKW, Kombiwagen, Kraftomnibusse bis zu 12 Sitzen3,50
Kraftomnibusse mit mehr als 12 und bis zu 25 Sitzen5,50
Kraftomnibusse mit mehr als 25 Sitzen10,00
LKW oder deren Anhänger
bis zu 2,8t zul. Gesamtgewicht und für einachsige Anhänger3,50
bis zu 5,0t zul. Gesamtgewicht4,50
bis zu 9,0t zul. Gesamtgewicht6,50
bis zu 15,0t zul. Gesamtgewicht8,50
Fuhrwerke (neben dem Fährgeld für dazugehörige Personen und das Gespann) und
Wohnwagen und Anhänger bis zu 6m Länge4,50
Wohnwagen und Anhänger sowie sonstige Fuhrwerke über 6m Länge6,50
Tiere
je Pferd, Rindvieh, Maultier, Fohlen, Kalb, Schwein oder anderes Stck. Großvieh2,00
Stückgüter
je angefangene 50kg1,50
je angefangene 100kg3,00
Zuschläge (neben dem Fährgeld für dazugehörige Personen)
Gefahrguttransporte+ 50%
für Überbreite über 2,50m+ 50%
Die tariflichen Einzelabgaben werden ermäßigt für:Prozent
Gruppen
auch mit Fahrrädern, bei gemeinsamer Bezahlung und gemeinsamer Überfahrt für mindestens 20 Personen10%
Geschlossene Abteilungen und Verbände
der Bundeswehr, des Polizei- und Zolldienstes, sowie der Feuerwehr und der Sanitätskolonnen des Deutschen Roten Kreuzes und ihre Beförderungsmittel sowie sonstige Begleittiere und gemeinsamer Überfahrt. Für mindestens 10 Personen10%
für sich, ihre Begleitpersonen und ihre Beförderungsmittel auf Schul- und Jugendpflegefahrten bei gemeinsamer Bezahlung und gemeinsamer Überfahrt. Für mindestens 20 Personen10%
Ermäßigungskarten
10er-Karten20%
50er-Karten30%
Alle Fahrgelder sind auf 0,10 Euro aufzurunden.
Von der Entrichtung des Fährgeldes sind befreit:
Angehörige der Hafen- und Schifffahrtsverwaltung in Ausübung ihres Dienstes mit ihren Dienstfahrzeugen
Gütertransporte, die für unmittelbare Rechnung der Hafen- und Schifffahrtsverwaltung ausgeführt werden, mit ihren Begleitpersonen
Hilfsfahrzeuge bei Feuersbrünsten (z.B. der Feuerwehr, Sanitätskolonnen, usw.) oder sonstigen Notständen auf dem Hin- und Rückweg nebst den dazugehörigen Begleitmannschaften.
Behinderte mit amtlichem Ausweis, die in ihrer Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr erheblich beeinträchtigt sind.
Die Begleitperson oder der Führhund eines Blinden und der Krankenfahrstuhl eines Gehbehinderten
Die Befreiungen gelten nur für die normale Betriebszeit