Spieker Möwe und Hoopter Möwe 2

Elbfähre Spieker Möwe

Unsere Spieker Möwe wird 1958 auf der Schiffswerft Clausen in Oberwinter gebaut. Unter dem Namen „Altrip“ fährt sie viele Jahre zwischen Mannheim und Altrip auf dem Rhein, bis sie 1991 von Käpt’n Kudd’l gekauft, und bei starkem Frost im Januar 1992 nach Hamburg überführt wird.

Mehrere Monate lang wird Rost geklopft, ausgebessert, geschliffen, ausgetauscht, eingebaut und gemalt. Im August 1992 erstrahlt die Altrip, die nun auf den Namen „Spieker Möwe“ getauft wird, in neuem Glanz.

Die Spieker Möwe kann bis zu 35t Zuladung befördern. Sie ist ausgestattet mit zwei Dieselmotoren, die die 2 Voith-Schneider-Propeller antreiben.

Heute wird die Spieker Möwe meist als Verstärkung zur Hoopter Möwe 2 eingesetzt, wenn ein besonders hohes Verkehrsaufkommen auftritt. Die Fähre kann auch für private Events und Firmenveranstaltungen gechartert werden.

Technische Daten

Baujahr: 1958
Bauwerft: Schiffswerft Clausen, Oberwinter
Alter Name: Altrip
Länge über Ladeklappen: 32,09m
Länge über Schiffsrumpf: 22,01m
Breite über alles: 9,50m
Tragfähigkeit: 35t
Fahrbahnbreite: 5,00m
Tiefgang beladen: 0,85m

Fotos aus dem Jahr 1992